Trotz Wind und Schnee viele Vögel beobachtet

Ganacker: am Sonntag Nachmittag veranstaltete der Bund Naturschutz im Gebiet Bärnschädelwiesen südlich von ganacker eine vogelkundliche Exkursion mit der Überschrift “im Reich von Kiebitz und Brachvogel”.

18.03.2018

Ganacker:  Am Sonntag Nachmittag veranstaltete der Bund Naturschutz im Gebiet Bärnschädelwiesen südlich von Ganacker eine vogelkundliche Exkursion mit der Überschrift “im Reich von Kiebitz und Brachvogel”. Trotz geschlossener Schneedecke, Wind und Kälte kamen einige Unverdrossenene zu dem Sammelpunkt am Sportplatz Ganacker mit ihrem Ferngläsern. In der Einführung ging Naturführer Franz Meindl vom Bund Naturschutz auf die Besonderheiten des Gebietes und die zu erwartenden Vogelarten ein. Den praktischen Teil übernahm dann der Wildvogel Experte Burkhard Werthmann aus Großköllnbach er erläuterte noch einige interessante  Einzelheiten zu den Arten und  dann schweiften die Blicke der Ferngläser ins Gelände. Weit entfernt wurde ein Trupp Kiebitze entdeckt. In der Nähe der Hecke suchten Wacholderdrosseln nach Futter. Aus dem Graben flog plötzlich ein schwarz-weißer taubengroßer Vogel auf. Werthmann erkannte ihn als Waldwasserläufer, eine seltene Art. Hoch am Himmel überflogen ca. 30 Wattvögel in V-Formation die Beobachter. Werthmann wusste, dass es sich um Kampfläufer handelt. Sie seien derzeit auf dem Zug in ihre Brutgebiete in Nordeuropa. Auf einem Busch entdeckte man einen Greifvogel und daneben einen zweiten. Es war das Rohrweihen-Pärchen, das hier jedes Jahr im Schilf brütet. Ein lautes Trillern verriet die drei Brachvögel, die dann an der Gruppe vorbei zogen. Außerdem entdeckte man noch Graugänse, Krähen und verschiedene kleine Vogelarten. Angesichts des schlechten Wetters waren zum Schluss alle überrascht über die vorgefundene Vielfalt. Wem das Wetter dieses Wochenende zu schlecht war, der hat am kommenden Wochenende wieder die Möglichkeit unsere heimischen Wiesenvögel aus nächster Nähe zu betrachten und zwar am Freitag 23.3. 17 Uhr am Parkplatz der Autobahnausfahrt Gottfrieding, am Samstag 24.03. 17 Uhr am Parkplatz Autobahnausfahrt Großköllnbach, und am  Sonntag 25.03,  17 Uhr im Wallersdorfer Moos, Treffpunkt Kirchenvorplatz Moosfürth