Zur Startseite

Aktuelles

    Veranstaltungen

    Rückblick auf Veranstaltungen

    Brennpunkte vor Ort

    Pilze in unserem Landkreis

    Orts-, Jugend und Kindergruppen

    Aunkofen: Vom Trafohaus zum Vogelhotel

    Ein aufgelassenes Trafohaus, ein etwa acht Meter hoher Turm mit quadratischer Grundfläche (3,3 mal 3,3 Meter) sorgt im Jahr 2022 für viel Arbeit bei der Ortsgruppe Marklkofen im Bund Naturschutz. Der Turm steht im Ortsteil Aunkofen nahe des Naturschutzgebietes Vilstal mit seinen Auen-Wiesen und dem Vilstal-Stausee. Das vom Stromversorger entwidmete Trafohaus ist im Besitz eines Landwirts, der es der Ortsgruppe zur Umgestaltung in ein „Vogel- und Fledermaus-Hotel“ überlässt. Auch Wildbienen und andere Insekten sollen nach Möglichkeit hier eine Bleibe finden. Der Dachstuhl wird gerade als Satteldach erneuert und dient künftig als Basis für einen Storchenhorst. Am und im Gebäude sollen Nistmöglichkeiten für verschiedene Vogelarten, aber auch ein Unterschlupf für einige Fledermausarten geschaffen werden. Die Ortsgruppe ist optimistisch, dass die in der Gegend immer häufiger gesichteten Weißstörche das gemachte Nest auf dem Dach annehmen werden. Die Nähe zur Siedlung und zu den Nahrungsquellen, den Vilswiesen – das alles bietet günstige Voraussetzungen für eine Ansiedlung der Störche.
    Neben den beliebten Vögeln auf dem Dach sind auch Freiwillige herzlich zu den Arbeitseinsätzen am Fuß des Turmes willkommen! Termine finden sich in der Tagespresse.
    Die BN-Ortsgruppe hofft, durch das Trafohaus einen Beitrag zur ökologischen Vielfalt und zum Schutz bedrohter Arten leisten zu können. Als Vorbild dienen ähnliche Projekte in anderen Gemeinden des Landkreises, wie zum Beispiel in Landau.Interessierte melden sich per E-Mail
    Email-Adresse: marklkofen@bund-naturschutz.de